FÖRDERUNGEN

ÜBERSICHT

SCHWERPUNKTE

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

Klicken Sie hier für genauere Informationen zum Schwerpunkt MINT!

  • Verwendung moderner Software
  • Arbeiten mit Textverarbeitungsprogrammen, Tabellenkalkulationen, Grafikprogrammen
  • Anlegen von Datenbanken
  • Erwerb von Grundkenntnissen im Programmieren
  • Kommunikation im Netz
  • Benützung des Internets als weltweites Kommunikationssystem
  • ECDL-Vorbereitung

 

Unsere Schüler/innen werden nach den Unterlagen des Syllabus 4.0, Verlag Herdt, SR-ECDLS03, unterrichtet und auf die Prüfungen vorbereitet.

Der ECDL wird in Österreich u.a. auch vom AMS, WIFI und von Volkshochschulen angeboten

  • Schwerpunktgegenstand Englisch mit höherer Gesamtstundenzahl
  • Englisch als Arbeitssprache in verschiedenen Gegenständen
  • Sprachwoche
  • Besuch des „English Theatre“
  • KET (Zertifikat)

 

Key English Test KET der Cambridge University
In 36 Wochenstunden wird eine einzigartige Begabten- und Interessensförderung geboten, die auf eine hocheffiziente Qualitätsverbesserung des Englischunterrichts abzielt. Dadurch wird den Schülern/innen am Ende der Neuen Mittelschule ermöglicht, ein international anerkanntes Zeugnis zu erwerben, das für den weiteren beruflichen und/oder schulischen Werdegang von Bedeutung sein kann.

KET ist eine Kooperation des Landesschulrates für Niederösterreich, der Universität Cambridge (ESOL=English for Speakers of Other Languages), dem British Council Wien und der NÖ Landesakademie.

Ab der 3. Klasse beschäftigen sich unsere SchülerInnen intensiv mit ihren Stärken und Interessen, ihren Talenten und Fähigkeiten.

Unsere Schule bietet eine Reihe von Maßnahmen, die Eltern und SchülerInnen bestmögliche Unterstützung im Berufsorientierungsprozess geben sollen:

  • Bewerbungstraining mit Experten
  • Talentcheck
  • Exkursionen
  • Lehrausgänge
  • Kooperationen mit Firmen
  • Informationsabend zur Berufsfindung
  • Teilnahme am Girl´s & Boy´s Day
  • Berufsinformationsmesse
  • Möglichkeiten für Schnuppertage in Firmen und höheren Schulen
  • Individuelle Beratunsgespräche zum Thema Berufs- und Schulwahl mit Beratungslehrerin Karin Blümel

 

Freigegenstände:

  • Sport +
  • Tanz

 

Weitere sportliche Aktivitäten:

  • Schwimmwoche (1. Klasse)
  • Wintersportwoche (2. + 3. Klasse)
  • Sport- und Sprachwoche (4. Klasse)
  • Eislauftage
  • Schwimmtage

 

Aktuelles über Sport an unserer Schule finden Sie hier.

FÖRDERUNGSKONZEPT

  • Aktivitäten im Bereich Kommunikation

    Lesewoche, Lesungen, Buchaustellung, Schulbibliothek, Exkursionen ins Literaturhaus, Projekte zum Thema Lesemotivation
    Zeitungsprojekt

  • Prävention

    Sucht-Prävention (Projekt oder Theaterstück)
    Gewalt-Prävention

  • Projekte

    Umweltprojekte (Schulgarten, Papier schröpfen,…), Musik-Projekte,

    Wandertage, Exkursionen, Schwimm- u. Projekttage, Schulfest

  • Kultur , Kunst

    Theater der Jugend (7 Vorstellungen)
    Playbackshow (Fasching)
    Tanz
    Chor & Band
    Tanz und Chor/Bandauftritte
    Zeichenwettbewerb

  • Berufsvorbereitung

    Elterninformationsabend – Weiterführende Schulen
    Job-Messe, WIFI, AMS
    Einsatz der Schülerberaterin
    Berufsorientierung (Schwerpunkte in 3. und 4 .Kl., u. a. Talentecheck)
    Informatik (1. Kl. – 4.Kl.)
    Vorbereitung der ECDL-Module in den 4. Klassen
    Computer unterstützter Unterricht
    Unternehmerführerschein

  • Gesundheitsvorsorge, Sport

    Schwimmwoche
    Sommer- und Wintersportwochen
    Eislaufen
    Präsentationen von “life time sports” (Judo…)
    Turnsaalpause, große Pause im Freien (bei Schönwetter)
    Untersuchungen und Impfaktionen durch des Schularztes

  • Fremdsprachen

    Begabtenförderung Englisch 4.Kl.
    KET – Key English Test (international gültiges Zeugnis der Universität Cambridge, England)
    Englisches Theater
    Teilnahme an der Englisch-Olympiade

  • Förderung der Starken und Schwachen

    Lernen ohne Stress / Basiswissen für alle Klassen / Festigung mit 3. und 4. Kl.
    Begabtenförderung im Rahmen des NMS-Teamteachings
    Teilnahme an der Mathematik- und der Englisch-Olympiade
    Förderung in Deutsch, Mathematik, Englisch bei Bedarf (Defizite , Frühwarnsystem)
    Sonderpädagogischer Förderbedarf-Unterricht
    Talentförder-Angebote

  • Beratung und Einzelförderung

    Lern-Atelier
    Beratungslehrereinsatz
    Zusätzliche Sprachförderung ( Deutsch für Kinder, die nicht Deutsch als Muttersprache haben)
    Bildungsberatungsabend

  • Maßnahmen zur Nahtstelle

    Tage der offenen Türe für Schüler und Eltern
    Kontaktaufnahme mit Schülern der nächstjährigen 1.Klassen durch die Klassenvorstände
    Nahtstellengespräche zwischen VS- und NMS-Lehrern/innen
    Unterricht von NMS-Lehrern/innen an den Volksschulen Alland, Gaaden, Heiligenkreuz und Klausen-Leopoldsdorf

PROJEKTE FÜR UNSERE SCHÜLER

Kennenlernen Verschiedener Sportarten:

  • Judo
  • Klettern
  • Nordic Walking
  • Longboard, Skateboard, Waveboard, Inline Skates
  • und noch vieles mehr…
  • Tanz- und Chorauftritte
  • Playbackshow
  • Theater der Jugend
  • Englisches Theater
  • Workshops
  • Leseprojekte
  • Zeichenwettbewerb
  • Kontaktiertheater
  • Musical

In der NNÖMS Alland wird seit dem Schuljahr 2010/11 den Schülern/-innen „Lernen ohne Stress“ vermittelt.
Dipl. Päd. Renate Brunn, ausgebildete Lern- und Kinesiologietrainerin und Fachlehrerin an der Schule, vermittelt den Kindern Strategien, um Lernblockaden zu lösen. Diese Strategien helfen auch bei Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität und Legasthenie. Koordinationsübungen für Zusammenarbeit der rechten und linken Gehirnhälfte, Visualisierungs- und vor allem Energieübungen ermöglichen den Allander Schülern/-innen eine stressfreie und damit auch erfolgreiche Zeit in der Schule.

  • Strategien um Lernblockaden zu lösen
  • Koordinationsübungen
  • Visualilierungs- und vor allem Energieübungen
  • Lernen ohne Stress

LEISTUNGSNIVEAUS

  • 1. Klasse im Teamteaching
  • 2., 3., 4. Klassen in Leistungsgruppen (AHS-Standard, Standard)
  • Die Anforderungen des Leistungsniveaus Standard – AHS entsprechen jenen der Unterstufe der allgemein bildenden höheren Schule.
  • Der Wechsel der Leistungsniveaus ist während des Schuljahres möglich.
  • Schülerinnen und Schüler werden entsprechend ihrem Leistungsniveau in Schülergruppen zusammengefasst.
  • Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, einen Förderunterricht zu besuchen, sofern der Bedarf durch die unterrichtende Lehrperson festgestellt wird.
  • Schwerpunktsetzung in Englisch durch besondere Begabungsförderung
  • Der Berufsorientierung wird bereits ab der 5. Schulstufe ein hoher Stellenwert eingeräumt.
  • Vermehrtes Stundenangebot in Informatik Digitaler Grundbildung
  • Berechtigung zum anschließenden Übertritt in eine AHS/BHS:
    – Beurteilung in D, M, E gemäß dem Leistungsniveau „Standard-AHS“
    – Bis zu einem „Gut“ gemäß dem Leistungsniveau „Standard“